Betriebssystem aus der Zukunft

Der folgende Text ist inspiriert von zwei verschiedenen Ideen bzw. Fragen.

Zum Einen wurde im Kommentar zum vorherigen Beitrag gefragt, warum ich eigentlich immer so neumodische Anime-Bildchen für mein Windows 3.11 verwende, und nicht Bilder mit mehr Bezug zu den 80er/90er Jahren. Zum Anderen habe ich in den letzten Tagen mal wieder in ein paar alte Ausgaben des CF gelesen, und dabei auch den ideologischen „Sprung“ von Ausgaben aus dem Jahr 1994 zu Ausgaben aus den Jahren 1997/98 gemacht. Das ist IMO immer hilfreich, um zu sehen, wo die Dinge anfingen, falsch zu laufen und was letztlich die Mentalität des 21. Jahrhunderts in die Welt gebracht hat.

Weiterlesen

Advertisements

80er-Jahre-Geek

Beginnen wir das neue Jahr doch mit einem längeren Faselbeitrag. Schließlich soll das Blog ja nicht nur aus bunten Bildern bestehen ;-).

Man mag sich erinnern, daß ich mich vor einiger Zeit mal dezent lobend zum Geek-Magazin aus dem Panini-Verlag geäußert hatte. Das ist eine aktuelle Zeitschrift, die es in guten Momenten durchaus schafft, auch differenziertere und nachdenklichere Artikel zu verschiedensten Geek- und Medienthemen zu bringen. Sicherlich spricht mich von der Mentalität her nicht alles an, aber diverse Artikel und Kolumnen lassen sich durchaus mit Gewinn lesen – und das ist immerhin mehr, als man über manch anderes angepasste Hochglanzprodukt im Zeitschriftenregal sagen kann. Negativ fallen beim Geek-Magazin bisweilen der kommerzielle Fokus auf das eigene Verlagsprogramm und auch diverse Tippfehler und/oder schlechte Recherche auf – gerade wenn es um Themen aus der Vergangenheit geht.

Weiterlesen

Weihnachtsgrüße

Ich wünsche allen Bloglesern Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Ansonsten habe ich den Pentium wie üblich zur Entschleunigung in die Ecke gestellt (besinnliche Zeiten brauchen schließlich keine 166 Mhz) und werde die Zeit über Weihnachten mit dem C64 und dem 386er verbringen. Online werde ich wohl ab der ersten Januarwoche wieder anzutreffen sein. Ich hoffe, daß ich über die Feiertage auch etwas Zeit und vor allem Inspiration finde, um weiter an der Selene-Story zu schreiben. Eigentlich sollte das Buch ja 2018 fertig werden.

DOS-Spiele und Vielfalt

Weil wir schon beim Thema DOS-Spiele waren, widmen wir der Sache gleich noch einen Beitrag mit vielen bunten Bildern. Ich hatte die Kamera gerade zur Hand und dachte mir, es wäre doch vielleicht ganz nett, mal ein paar interessantere DOS-Spiele aus der späten Ära, also im Bereich 1996/1997, direkt vom Bildschirm abzufotografieren. Vermutlich ist bei den Empfehlungen zwar nichts dabei, daß nicht sowieso jeder kennt, aber sei es drum. Es könnte ja die Vielseitigkeit zeigen, die einem auch eine komplett originale Hard- und Software aus den 90er Jahren beim Spielen bieten kann.

Fangen wir mit der Bilderparade an. Wie üblich verkleinert wordpress eingefügte Bilder, und macht sie dezent unscharf, also bitte für volle Qualität auf das Bild klicken. Da es sich vom Röhrenbildschirm immer etwas schwierig abfotografiert, sind einige Imperfektionen und Farbverfälschungen aber unvermeidbar. Einfach nur ein paar Screenshots reinklatschen, wäre aber irgendwie unpersönlich, da fehlt die Verbindung zur realen Hardware. Am Liebsten wäre mir natürlich, wenn all diese Spiele auch auf einem 386er laufen würden, aber das wäre wohl teilweise zuviel verlangt. Ein schneller 486er sollte aber durchaus reichen.

Weiterlesen

Homebrew für DOS

Eine interessante Webseite mit sehr hübschem Design, die ich kürzlich entdeckt habe, findet sich hier unter:

http://www.doshaven.eu

Die Seite widmet sich dem Thema aktuelle Spiele und Spiele-Projekte für DOS im 21. Jahrhundert – und zeigt dabei in der eher geringen Auswahl leider auch ein deutliches Problem auf: es werden halt kaum noch Spiele für DOS entwickelt. So wirft bereits die Titelseite die kritische Frage „DOS homebrew scene. Does it exist? Are there any new games for DOS?“ auf, und in den Kommentaren schreibt z.B. jemand  „Amazing (and much needed) site! There seems to be no love for our (g)old 486´s, unfortunately.“

Was doch tatsächlich sehr schade ist. Für etliche Plattformen und Computer mit vermarktbarem Nostalgiepotential werden neue Spiele entwickelt, aber für DOS bleibt der Nachschub Mangelware. Okay, es gibt teilweise noch immer aktuelle Portierungen von z.B. Medienplayern oder Emulatoren (wobei diese oft scheinbar nicht einmal mehr auf „realen“ DOS-Rechnern geprüft werden), aber wirklich echte Spieleprojekte für den DOS-Prompt, die auf und für originale Hard- und Software entwickelt werden, sind eine große Seltenheit geworden.

Weiterlesen

Things that go bump in the night

Um nochmals ein Thema aufzugreifen, daß ich weiter unten im Däniken-Beitrag schon angesprochen hatte – den Überfluß an „ultimativen“ Beweisen für sogenannte paranormale Phänomene, der in den letzten Jahren als digitale Schwemme über die Welt hereingebrochen ist. Gerade auf Plattformen wie youtube ist das Thema wohl auch zur „creepy“ Unterhaltungskultur geworden, bei der sich so manche Channel mit den coolsten und gruseligsten Filmchen gegenseitig überbieten wollen. Was auf der Strecke bleibt, ist natürlich die Hinterfragung und die Wahrheit – und eventuell auch der „sense of wonder“, der früher einmal mit den imaginären Welten verbunden war.

Weiterlesen