Windows 3.11 – 25th Anniversary Edition

Um die üblichen Themen des Blogs nicht ganz zu vernachlässigen: jetzt habe ich doch glatt den 25. Geburtstag von Windows 3.11 verpasst. Das verlangt nach Screenshots ;-).

Es gibt da wohl einige unterschiedliche Daten zum Release von Windows 3.11 und Windows for Workgroups 3.11. Die englische Wikipedia spricht vom 8. November 1993 für die Auslieferung. Die aktuellsten (originalen) Systemdateien in meiner Version haben das Datum 1. November 1993. Irgendwas um den Dreh rum sollte es also sein.

Weiterlesen

Advertisements

Foren für Hobbyautoren 2018

Nun haben sich ja meine beiden Leser zum neuen Selene-Kapitel 12 geäußert: einer hier im Kommentar und einer per Email. Mehr dürfte nicht mehr zu erwarten sein. Was natürlich auch verständlich ist, denn die meisten Mitleser hier besuchen mein Blog aus anderen Gründen. Mal so eben 160 DIN-A4-Seiten verfaselten Text lesen wollen nur die wenigsten. Und wenn doch, dann sollte man die richtige Zielgruppe suchen. Und dafür ist das Blog halt thematisch weniger geeignet, auch wenn ich noch so oft betone, daß die Story doch „voll retro“ ist, und auf DOS-Rechnern geschrieben wird.

Weiterlesen

Romanprojekt Selene – Kapitel 12

Frohlocket, Menschensöhne. Als kleine Überraschung für meine treuen Fans hier noch das inzwischen zwölfte Kapitel, „The House That Jack Built“. Ist glaube ich ganz interessant geworden, obwohl ich vorher skeptisch war. Vielleicht finden ja meine beiden Leser über das Wochenende Zeit. Ich bin abends doch eine ganze Weile an den 16 Seiten dran gesessen, also wäre ein klein wenig Feedback motivierend.

Hier ist der Link zum fertigen Kapitel. Ich habe es jetzt trotzdem wieder als loses Kapitel in eine einzelne Datei gesteckt, das war im Moment einfacher. Es schließt aber direkt an die vorherige Seite an. Jeder, der die 144 Seiten gelesen hat, ist also storymäßig am richtigen Punkt:

http://www.bruchbach.de/jack.pdf

Ich denke mal, der kleine „Twist“ am Schluß des Kapitels kommt nicht wirklich überraschend, oder? Es war wohl zu offensichtlich.

Weiterlesen

Lob für klassische mpeg

Und noch ein Beitrag zum beliebten Thema „Das kann mein DOS/WfW-Rechner auch…“

Stichwort digitaler Videokonsum: hier gibt es ja sogar für DOS Videoplayer, die auch moderne mp4-Formate können. Allerdings kommt bei höheren Auflösungen der P166 doch nicht mehr ganz mit. Egal. Mir reichen „niedrige“ Auflösungen als mpeg und dazu ein klassischer 16-Bit-Medienplayer unter WfW 3.11. Guckt ihr hier als Beispiel (für das etwas bessere Bild bitte draufklicken, das Foto ist trotzdem arg unscharf und grieselig, das sieht am Röhrenmonitor in echt deutlich besser aus):

Weiterlesen

Kartenspiele

Dieser Tage bin ich gleich zweimal mit neumodischem „Kartenkram“ in Kontakt gekommen.

Einmal bin ich damit „aufgeflogen“, daß mein Personalausweis schon kurze Zeit seit dem 10.01.2005 abgelaufen ist. Hey, das sind doch noch nicht mal 14 Jahre. Und wer braucht schon biometrischen Kram. Für eine behördliche Angelegenheit brauche ich aber jetzt tatsächlich einen neuen Ausweis. Das System gewinnt.

Weiterlesen

DOS-Programm topaktuell

Ein ganz kurzer Beitrag, um der eventuellen Behauptung, für DOS gäbe es nur „alte“ Programme und Anwendungen etwas entgegen zu setzen. Guckt ihr hier…

dosgb1

Zum Nocash-GBA-Emulator ist erst vor Kurzem eine topaktuelle Version erschienen, man beachte das Erstellungsdatum der exe-Datei: 30.09.2018. So ein Schnickschnack ;-).

Im Unterschied zu manch anderen Emulatoren läuft auch die neue Version problemlos unter originalem DOS 6.20, auch die ISA-Soundkarte wird weiterhin angesprochen. Und im Prinzip könnte dieser Emulator laut seinen Menüs und trotz der geringen Dateigröße ja sogar das aktuellere Nintendo DS mit 2 Bildschirmen bzw. Touchscreen emulieren. Ich denke aber mal, da würde die „Geschwindigkeit“ auf einem P166 doch im unspielbaren Bereich liegen.

Rein aus Interesse: hat von den Bloglesern zufällig schon mal jemand versucht, mit dem Nocash-GBA unter DOS neumodischen Nintendo-DS-Kram auszuführen?

Steinzeitbrowser

Jetzt muß ich mich mit irritiertem Kopfschütteln schon wieder zum Nörgelthema Forum64 äußern. Das tut mir ja inzwischen wirklich leid, weil es so einseitig wirkt, aber irgendwie versammeln sich dort immer alle Mentalitäten, die ich am Zeitgeist und am angepassten „Retrotum“ (und natürlich an der Dunkelheit des 21. Jahrhunderts an sich) so bedauerlich finde. Ich sollte wirklich aufhören, dort mitzulesen. Es tut mir irgendwie immer weh, und wird auch nicht besser. Im Gegenteil.

Weiterlesen